Volleyball – Heimspieltag beider Mannschaften

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Sonntag, den 17.02.2019 hatten beide Volleyballmannschaften Heimspieltag in der Brettachtalhalle. Die erste Mannschaft begrüßte ihre Gäste aus Böckingen und Erlenbach, die zweite Mannschaft hatte die Teams aus Neudenau und Kirchhausen eingeladen.

1. Mannschaft: erstes Spiel gegen die TG Böckingen. :Das Team aus Heilbronn spielte auf gleichem Niveau, und so mussten wir um jeden Punkt kämpfen, konnten uns gegen Ende besser durchsetzen und den Satz mit 25:21 für uns entscheiden. Im zweiten Satz das gleiche Bild, nur dieses Mal machten die Gäste am Ende des Satzes mehr Druck und leider auch mehr Punkte und gewannen knapp mit 23:25. Der dritte Satz war wiederum ausgeglichen und bis zum Schluss hin sehr spannend. Nach dramatischen 20 Minuten war das Glück dann eher auf unserer Seite, und so konnten wir den Satz mit 28:26 und somit das Spiel mit 2:1 für uns entscheiden.

Im zweiten Spiel gegen Erlenbach waren wir von Anfang an die dominierende Mannschaft und hatten das Spiel in beiden Sätzen unter Kontrolle. Erlenbach fand zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel und musste beide Sätze an uns abgeben. Wir gewannen mit 25:19 und 25:18.

 

Die zweite Mannschaft bestritt ihr erstes Spiel gegen das Team aus Neudenau. Den Gästen deutlich in Abwehr und Angriff überlegen, konnte sie den ersten Satz mit 25:17 für sich entscheiden. Im zweiten Satz wurde Neudenau stärker, machte weniger Fehler und konnte insgesamt 23 Punkte sammeln. Diese reichten am Ende jedoch nicht und so gewann Bretzfeld auch den zweiten Satz, wenn auch eng, mit 25:23.

Im zweiten Spiel erwies sich Kirchhausen als ernstzunehmender Gegner und Bretzfeld versuchte alles, den ersten Satz für sich zu entscheiden. Doch trotz einer gut herausgespielten Führung konnten die Gäste den Satz mit 23:25 für sich entscheiden.

Da man das Spiel nicht verlieren wollte, wurden nun alle verfügbaren Kräfte mobilisiert und es zahlte sich aus: Bretzfeld gewann den zweiten Satz mit 25:22.

Leider kamen jedoch die Bretzfelder im dritten, entscheidenden Satz früh in einen deutlichen Rückstand, und obwohl die Mannschaft ihre Leistung steigerte, konnte sie diesen Rückstand nicht mehr aufholen, so verlor Bretzfeld mit 17:25.

Dabei waren: Max, Marco, Kai, Jaqueline, Marleen, Heike, Heike, Marcel, Charly, Natascha, Robin, Eric, Annika, Faxe, Marcel, Jan, Tobi, Klaus Tommy, Lisette, Christiane, Gaby. Nicht auf dem Bild: Heike und Alexander.